Programm

 

Am 17. und 18. September wird das historische Schnellenmarktviertel in der Uelzener Innenstadt in die Blütezeit der Hanse zurückversetzt.


 

Mit Glockenschlag 11 Uhr öffnen am Samstag die Handwerker und Kaufleute am historischen Markplatz ihre Hütten und Zelte, wie sie es im 15. Jahrhundert wohl getan haben und laden zur Zeitreise ein. Zahlreiche traditionelle Gewerke von Glasmacher bis Steinmetz sind dann hier und in den angrenzenden Straßen zu bestaunen.

 

Auch andere Hansestädte haben Gelegenheit, sich zu präsentieren. Bislang haben Lüneburg, Naumburg,  Stade, Salzwedel und Buxtehude ihr Kommen angekündigt.

 

Spielleute, Musikgruppen und Gaukler werden auf Bühne und Platz umherziehen und das Publikum erfreuen.

 

Auch für die Kleinsten ist bestens gesorgt – Aktionstheater, Bogenschießen, Spiel und Basteleien sowie ein Quiz warten auf die jungen Hanseaten.

 

Schankwirte und Gaumenschmeichler rücken Hunger und Durst zu Leibe. Deftiges und Süßes ist geboten. Dazu gutes Bier, süffiger Wein, edler Kaffee und allerhand feine Getränke für den klaren Verstand.

 

Die Hansebahn lädt zu Rundfahrten in der Stadt mit den drei Stationen Hansefest, Hundertwasser-Bahnhof Uelzen und Oktoberfest ein. Die Fahrgäste werden über Uelzens Bezug zur Hanse zu früheren Zeiten und heute informiert. Den Fahrplan können Sie hier einsehen.

 

Beim Hansefrühstück am Sonntag können sich die Gäste gegenseitig verwöhnen. Festliche Tafeln stehen dann für ein gemeinsames Picknick zur Verfügung und die Bohlsener Mühle backt extra frische Bio-Brötchen, die man vor Ort kaufen kann. 

 

Öffnungszeiten:

Samstag 11 bis 21 Uhr

Sonntag 11 bis 18 Uhr (Hansefrühstück ab 11 Uhr - um Reservierung wird gebeten)

 

 

Aktuelles

"Kommet in Scharen, ihr Hanseaten"

Herold Tumalon mit Langposaune, Bürgermeister Jürgen Markwardt, Vanessa Ziegan von Fogelvrei, Organisatorin Anke Steffen und Fogelvrei-Chef Johannes Faget haben gemeinsam das Programm des 1. Uelzener Hansefestes vorgestellt. Mit vielen Aktionen auf Bühne und Platz kehrt die Hanse am 17. und 18. September zurück in die Stadt. Das gesamte Programm können Sie mit einem Klick downloaden.

 

 

Viele Uelzener beteiligen sich am Fest. So unterstützen Firmen und Vereine in unterschiedlichster Form, laden zu Mitmachaktionen ein oder stellen ihr Handwerk vor. Kinder und Senioren bereiten 1000 farbenprächtige Fische vor, die den Schnellenmarkt dekorieren. Die Uelzener Nachwächter-Gruppe präsentiert sich und die Uelzener Gästeführer wirken mit. Historisch gekleidete Bürger verwandeln den Festbereich nicht nur in einen Hansemarkt, sie werden auch kostenlos von einer Fotografin abgelichtet.

 

„Ich freue mich, dass wir in so kurzer Vorbereitungszeit ein so vielfältiges Programm bieten können. Das ist auch vielen Uelzenern zu verdanken, die sich ganz unterschiedlich einbringen. Bleibt nur noch die Bitte: Kommet in Scharen, ihr Hanseaten“, so Bürgermeister Jürgen Markwardt. 

Glaserei Neumann präsentiert ihr Handwerk

Auf dem Hansemarkt lässt sich allerhand traditionelles Handwerk bestaunen. Hier präsentiert sich auch die Uelzener Glaserei Neumann, zeigt wie Bleiglasfenster mit bunten Bildern entstehen und lädt zum Mitmachen ein.

mehr lesen

Geschichten und Gesang zum Hansefrühstück

Das gemeinsame Hansefrühstück mit Programm bereichern möchten Georg Lipinsky und Wilhelm Feuerhake.

 

Mit seiner Gruppe "Rudel-Singer" wird Lipinsky etwa 10 Lieder für ein offenes Singen unter dem Motto "Es tagt der Sonnenmorgenstrahl" vorbereiten. Mitsingen ist kein Muss, aber absolut erwünscht!

 

"Op Platt" wird uns Wilhelm Feuerhake zum Hansefrühstück begrüßen. Karin Jäger und Friedrich Wilhelm Bartsch tragen Sketche in niederdeutscher Sprache vor.

 

3 Kommentare

Uelzener Nachtwächter beteiligen sich am Programm

Geschichten von Uelzener Kaufleuten der Hansezeit spielen längst eine wichtige Rolle im Programm unserer Nachtwächterführungen. Umso mehr freut es uns natürlich, dass sich die Schauspieltruppe bereit erklärt hat, uns zum Hansefest eine Kostprobe aus ihrem Programm zu geben. Am Samstag werden ab 20:40 Uhr auf der Bühne am Schnellenmarkt Szenen aus dem Leben im mittelalterlichen Uelzen gezeigt, bevor der Nachtwächter ab 21 Uhr den Markt ausläutet. Gleiches eregnet sich noch einmal am Sonntag ab 17:40 Uhr.

 

Wer mehr über unsere Nachtwächter wissen will, findet hier weitere Informationen.

mehr lesen 0 Kommentare

 

Programmdetails werden fortgehend aktualisiert. Schauen Sie also wieder vorbei!